Banner

Januar-Programm Kassablanka

Unser Kinoprogramm für den Januar findet ihr hier. Wir freuen uns auf euch!

20.12.2017 10:51:42

Medien.Machen.Teilhabe - Kino

Im Rahmen des Projekts Medien.Machen.Teilhabe werden wieder Kinoveranstaltungen für Menschen mit Behinderung abgeboten und durchgeführt.

hier geht es zum Kinoprogramm

 

 

28.02.2017 13:20:21

 

 

Monatsprogramm

 

Filmclub Kassablanka Januar 2018

 

 

 

Donnerstag 4. Januar

10:00 Der Lorax

15:00 Knerten traut sich

 

Dienstag 9. Januar

10:00 Der kleine Vampir

15:00 Die Piraten! Ein Haufen merkwürdiger Typen

 

Mittwoch 10. Januar

10:00 Knerten traut sich

15:00 Der Lorax

 

Donnerstag 11. Januar

10:00 Die Piraten! Ein Haufen merkwürdiger Typen

15:00 Emil und die Detektive

 

Dienstag 16. Januar

10:00 Der kleine Prinz

15:00 Rico, Oskar und die Tieferschatten

 

Mittwoch 17. Januar

10:00 Minions – wie alles begann

15:00 Weisst Du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? Die Abenteuer des kleinen Hasen

 

Donnerstag 18. Januar

10:00 Rico, Oskar und die Tieferschatten

15:00 Der kleine Prinz

 

Dienstag 23. Januar

10:00 Weisst Du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? Die Abenteuer des kleinen Hasen

15:00 Minions – wie alles begann

 

Mittwoch 24. Januar

10:00 Knerten traut sich

15:00 Der kleine Vampir

 

Donnerstag 25. Januar

10:00 Der Lorax

15:00 Die Piraten! Ein Haufen merkwürdiger Typen

 

Dienstag 30. Januar

10:00 Der kleine Vampir

15:00 Knerten traut sich

 

Mittwoch 31. Januar

10:00 Die Piraten! Ein Haufen merkwürdiger Typen

15:00 Der Lorax

 

 

Filminhalte

Der Lorax

Animationsfilm, US 2012, 89 Min., FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren
Der Lorax führt uns in die Stadt Thneedville. Auf den ersten Blick erscheint das Leben dort perfekt. Doch wissen seine Bewohner nicht einmal mehr wie ein echter Baum aussieht, da der Once-ler aus Habgier alle hat fällen lassen. Thneedville ist zu einer Welt geworden, in der alles nur noch aus Plastik besteht.

Der größte Traum der 16-jährigen Audrey ist es, einmal einen echten Baum zu Gesicht zu bekommen. Der unsterblich in sie verliebte Ted wittert hier seine Chance. Er muss den letzten existierenden Baumsamen finden, der sich jedoch im Besitz des Once-lers befindet. Dieser seltsame Kauz lebt abseits der Stadtmauern in einer verfallenen Hütte. Von ihm erfährt Ted, wie sich die Rodung des Waldes voller Truffula-Bäume abgespielt hat. Der tyrannische Stadtherr O’Hare möchte Teds Pläne um jeden Preis durchkreuzen, um seinen Verkauf von Frischluft in Flaschen nicht zu gefährden. Nur mit der Hilfe des flauschigen Lorax, Meister der Wälder und Beschützer der Natur, kann Ted sein Ziel erreichen.

 

Knerten traut sich

Abenteuerfilm, NO 2010, 81 Min., FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren

Auch in diesem zweiten Film mit den Abenteuern des kleinen Lillebror und seines hölzernen Freundes Knerten werden die sechziger Jahre wieder durch sowohl detailreiche wie auch liebevolle Ausstattung, Kostüme und Maskenbild heraufbeschworen. Inzwischen ist es für alle anderen Figuren auch so selbstverständlich, dass der Junge sich mit einem Zweig unterhält, dass niemand auch nur ein Wort darüber verliert. Es taucht sogar ein Mädchen in Lillebrors Alter auf, das ebenfalls einen sprechenden Zweig, besitzt, und da dieser weiblich ist, bahnt sich bald eine “hölzerne” Romanze an. Nachdem Lillebrors Mutter auf einer Waldstraße vom Fahrrad gestürzt ist, und der kleine Junge dort eine Scherbe von einem Autoblinklicht findet, sucht er den Fahrer des Autos, das seiner Meinung nach seine Mutter angefahren hat. Freundin Vesla hilft ihm dabei nach Kräften, und die beiden bestehen spannende Abenteuer, bis Lillebror erkennen muss, dass er selbst für das Unglück verantwortlich ist.

 

Der kleine Vampir

Abenteuerfilm, D/US/NL 2000, 90 Min., FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren

Der neunjährige Tony zieht von San Diego in ein schottisches Dorf. Die Eingewöhnung fällt schwer, bis er eines abends Jung-Vampir Rüdiger kennen lernt. Statt sich zu fürchten, schließt er Freundschaft mit dessen Familie, die auf Erlösung hofft. Ihr Fluch kann nur einmal in 300 Jahren gebrochen werden, und in Kürze ist es wieder soweit. Jetzt fehlt nur noch der verschollene Teil eines mysteriösen Amuletts. Da taucht plötzlich ein Vampirjäger auf...

 

Emil und die Detektive

Komödie, D 2001, 100 Min., FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren

Da sein alleinerziehender Vater nach einem Autounfall im Krankenhaus liegt, wird der zwölfjährige Emil Tischbein aus der ostdeutschen Provinz nach Berlin geschickt. Dort soll er mit Pastorin Hummel und deren Sohn zwei Wochen seiner Ferien verbringen. Im Zug stiehlt ihm der zwielichtige Gauner Max Grundeis all seine Ersparnisse. Emil nimmt die Verfolgung auf und lernt dabei Pony Hütchen, die Chefin einer Berliner Kinderbande, kennen. Die beschließt kurzerhand, dem Jungen zu helfen.

 

Die Piraten! Ein Haufen merkwürdiger Typen

Animationsfilm, GB/US 2012, 88 Min., FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren

Was macht einen wirklichen Piraten aus? Die Quote der gekaperten Schiffe? Die Anzahl der versteckten Schätze? Das höchste erzielte Lösegeld für eine Geisel? Weit gefehlt, denn Die Piraten – Ein Haufen merkwürdiger Typen klärt uns auf: Das erstrebenswerteste Ziel eines jeden Piraten ist es, die begehrteste Trophäe zu ergattern und zum „Besten Piraten des Jahres“ gekürt zu werden. Eine Ehrensache für den Piratenkapitän. Doch die Konkurrenz ist groß dieses Jahr, denn gleich beide Erzrivalen, Black Bellamy und Cutlass Liz, wollen ihm den Titel streitig machen. Doch ein Pirat wie der Kapitän lässt sich nicht so schnell ins Bockshorn jagen. Also schart er seine Mannschaft, einen Haufen merkwürdiger Typen, um sich und begibt sich von der idyllischen Blutinsel fort, kämpft gegen Wind, Wetter und Widrigkeiten von der Größe eines gefräßigen Wales. Im fernen London gilt es sogar der ganz und gar unamüsierten Königin Victoria die Stirn zu bieten. Ja, der Titel „Pirat des Jahres“ will verdient sein.

 

Der kleine Prinz

Animationsfilm, FR 2015, 107 Min., FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren

In Der kleine Prinz lebt ein neugieriges Schulmädchen mit seiner Mutter in einer Welt, die vor allem für Erwachsene geschaffen zu sein scheint. Nach einem Umzug freundet sich das Mädchen mit einem alten Nachbar an, der lange Zeit Pilot war. Durch ihn lernt sie die fantastische Geschichte des kleinen Prinzen kennen, den der Aviator einst auf seinen Reisen, nach einem Absturz in der Wüste, getroffen hat. Sie beginnt in ein Universum einzutauchen, in dem alles möglich ist.

 

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Abenteuerfilm, D 2014, 96 Min., FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren

Rico, der eigentlich Frederico Doretti heißt, lebt mit seiner alleinerziehenden Mutter in der Dieffenbachstraße in Berlin. Er ist “tiefbegabt”, wie er das nennt, obwohl die Erwachsenen den Zehnjährigen wohl eher als “ADS”-Kind bezeichnen würden. Oskar hingegen, der bei seinem Vater lebt, ist das genaue Gegenteil von Rico: Der ziemlich kleine Achtjährige ist “hochbegabt”, also angefüllt mit Wissen zu allen möglichen Themen, aber auch überaus ängstlich, weshalb er ständig einen Helm trägt. Zusammen geben die Jungen einander Halt und werden beste Freunde.

Gemeinsam setzen die beiden sich auf die Spur des stadtbekannten Entführers “Mister 2000”. Der entführt nämlich Kinder überall in Berlin und fordert anschließend ein Lösegeld, wenn ihre Eltern sie zurückhaben wollen. Anfangs ist dieses Detektivspiel noch ziemlich spannend, doch dann taucht Oskar eines Tages nicht zu einem verabredeten Treffpunkt auf. Er scheint plötzlich wie vom Erdboden verschluckt zu sein und so fällt es Rico zu, seinen neuen Freund allein wiederzufinden.

 

Minions - wie alles begann

Animationsfilm, US 2015, 87 Min., FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren

Seit Anbeginn der Zeit existieren die Minions als kleine gelbe Einzeller. Im Laufe der Evolution suchten sie sich immer wieder die übelsten Bösewichter als Herren - vom Tyrannosaurus Rex bis zu Napoleon. Doch irgendwann ging die Herrschaft eines jeden Superschurken zu Ende. Ohne einen Meister, dem sie dienen konnten, verfielen die kleinen Latzhosenträger in eine tiefe Depression.
Aber dann hat ein Minion namens Kevin einen Plan! Gemeinsam mit dem rebellischen Stuart und dem liebenswerten Bob macht er sich auf in die weite Welt, um einen neuen Anführer für sich und seine Mitstreiter zu finden.
Die Drei begeben sich auf eine aufregende Reise, die sie schließlich zu ihrem nächsten potenziellen Meister führt: Scarlet Overkill, die als erste weibliche Superschurkin die Weltherrschaft an sich reißen will. Von der kalten Antarktis über das New York der 60er Jahre führt der Weg von Kevin, Stuart und Bob bis ins hippe London. Dort müssen sie ihre bisher größte Herausforderung meistern… die Rettung aller Minions!

 

Weisst Du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? Die Abenteuer des kleinen Hasen

Zeichentrickfilm, D 2012, 87 Min., FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren

Der Wald, die Wiese und der Fluss halten für den kleinen Hasen unendlich viele Überraschungen bereit. Jeden Tag zieht er gemeinsam mit seiner besten Freundin, der kleinen Feldmaus los, um die Welt rund um sein Zuhause zu erkunden. Nach den kleinen und großen Abenteuern des Tages kehrt der kleine Hase dann nach Hause zurück, wo bereits gespannt sein Vater, der große Hase, auf ihn wartet. Dann berichtet der kleine Hase alles, was er erlebt und entdeckt hat und am Ende gibt's einen Gute-Nacht-Kuschler mit dem großen Hasen. 8 liebevoll animierte Geschichten von den Abenteuern des kleinen Hasen.







Landesfilmdienst Sachsen e.V. I Karl-Heine-Str. 83 I 04229 Leipzig

Besonders Gruppen bitten wir um telefonische Voranmeldung

unter 0341 / 49 29 49 1-0

Freien Eintritt erhalten Asylbewerber*innen und Geflüchtete

Eintrittspreise: 3,00 € ermäßigt / 3,50 € regulär