Banner

Filmklub Kassablanka

Unser aktuelles Kinoprogramm für den Monat Mai ist online!

28.04.2017 11:07:55

Einladung zur Fachtagung „Digitale Pädagogik?!"

"Digitale Pädagogik?! - Selbstbestimmt leben und lernen im Zeitalter der Algorithmen"

 

Die diesjährige Veranstaltung widmet sich den Phänomenen “Big Data”,

“Social Bots” und “Fake News” und der Auseinandersetzung damit in der

(medien)pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Datum: 09.06.2017, 9.15 Uhr - 16.00 Uhr

Ort: Neues Rathaus zu Leipzig, Martin-Luther-Ring 4 - 6, 04109 Leipzig

Veranstalter: Arbeitskreis Medienpädagogik der Stadt Leipzig

Die Teilnehmerzahl ist auf 90 Personen begrenzt.

Die Anmeldung ist online unter http://www.mpz-leipzig.de/fachtagung,

per E-Mail oder Fax bis zum 31.05.2017 möglich. 

23.03.2017 13:13:39

Medien.Machen.Teilhabe - Kino

Im Rahmen des Projekts Medien.Machen.Teilhabe werden wieder Kinoveranstaltungen für Menschen mit Behinderung abgeboten und durchgeführt.

hier geht es zum Kinoprogramm

 

 

28.02.2017 13:20:21

NS-Ästhetik 

Geschichte und Darstellung sowie Brüche und Kontinuitäten am Beispiel Film, Internet/Web 2.0, Fernsehen und Kino

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, Medienprodukte deutscher bzw. nationaler Produktionen in Geschichte und Gegenwart sowie dazu vgl. internationaler Produktionen inhaltlich, ästhetisch sowie methodischdidaktisch unter o.g. Thema zu analysieren, (verstärkt) in den unterschiedlichen pädagogischen Kontexten einbinden zu können sowie dementsprechend die Medienkompetenz sowie Kompentenz und das geschichtliche Wissen in Bezug auf die eigene Person und Jugendliche zu befördern.

modernIn dem Workshop werden mögliche Einsatz- und Auseinandersetzungsformen und -bereiche von Medienprodukten auch in Bezug auf jetzigen massenmedialen "Output" vermittelt. Vergleiche von Film- und Fernsehformaten in Geschichte und Gegenwart sowie die Analyse von Gesellschaft, Zeit-, Menschen-, Fremd- und Selbstbildern, Feindbildern, Träumen und Erfahrungen werden in diesem Zusammenhang erstellt. Weitere Schlagworte sind die Entwicklung und Herausbildung von Masenmedien, spezifische Inhalte und Darstellungsformen, Propaganda sowie Werkzeuge des Dritten Reiches. Ziel ist es für das Thema NS-Ästhetik und die damit verbundenen problematischen Vorstellungen von Mensch und Gesellschaft in den Bereichen Film, Fernsehen und Kino zu sensibilisieren. 

[ Foto: CreativeCommons - Eingemauerte Nazis von mackz ]

 

 

Zielgruppe:

MultiplikatorInnen, Eltern, PädagogInnen, Kinder und Jugendliche von 14-27 Jahren.

Veranstaltungsdauer:

mindestens 1 bis maximal 3 Tage a 5-7h

Veranstaltungsort:

Landesfilmdienst Sachsen e.V.,
Karl-Heine-Straße 83,
04229 Leipzig

auch ist eine Durchführung in Ihrer Einrichtung oder in unseren Außenstellen Dresden, Chemnitz und Colditz auf Anfrage gern möglich

Ansprechpartner für die Veranstaltungsorganisation:

Andre Sobotta
Telefon: 0341-4773148
mailto: asobotta@landesfilmdienst-sachsen.de
Hendrik Domrös
Telefon: 0341-4774154
Fax: 0341-4774153
mailto: hdomroes@landesfilmdienst-sachsen.de

Alle Informationen zu den Workshops stellen wir Ihnen natürlich auch als PDF zur Verfügung. Zudem halten wir aktuelle Flyer des Landesfilmdienst Sachsen e.V. für Sie hier bereit.

Hier können Sie gleich eine passende Veranstaltung bei uns bestellen.